Fabrikplanung

Jens Schnell

Leiter Competence Center Fabrikplanung
+49 (906) 7095-129

E-Mail

Wie sich Produkte weiterentwickeln, so verändern sich mit der Zeit auch deren Entstehungsorte. Sei es aufgrund von Produktionstechniken, Prozessen oder Ausbringungsmenge –  wir bringen die Standorte unserer Kunden auf den neuesten Stand und richten sie dabei für die Zukunft aus. Besonders liegt der Fokus auf der Zusammenführung der Erkenntnisse aus der Produktionsplanung (z.B. Kapazität), Einrichtungsplanung (z.B. Layout Maschinen und Anlagen), der Planung der Material- und Informationsflüsse sowie der Logistikplanung (z.B. Lagerorganisation) um technische Anforderungen und wirtschaftliche Aspekte zu synchronisieren. Wir sorgen damit für eine Optimierung der Durchlaufzeiten, einen effizienteren Ressourceneinsatz und verbessern die Organisationsstruktur eines Werkes. So werden langfristig die Erfolge für die Fabriken unserer Kunden abgesichert. 

Werksentwicklungsplanung

Mit einem Kundendienst beim Fahrzeug kann man im weitesten Sinne auch die Werksentwicklungsplanung vergleichen. Eine regelmäßige, ganzheitliche Betrachtung eines Werkes ist erforderlich, um eine nachhaltige Wettbewerbsposition abzusichern. Die Erarbeitung eines Plans, in den alle aktuellen Produkte, Rahmenbedingungen und zukünftige Geschäftsentwicklungen einfließen, kann die Zukunft eines Unternehmens sicherer gestalten. Eine regelmäßige Aktualisierung des Masterplans ist notwendig, um neue Produkte oder Änderungen in den Rahmenbedingungen abzubilden.

Wenn wir das Werk auf den Prüfstand stellen, so ermitteln wir in Workshops sowie in Interviews den IST-Stand und die notwendigen langfristigen SOLL-Kennzahlen. Orientiert an der zukünftigen Flexibilität der Werksstrukturen enstehen SOLL-Strukturkonzepte und daraus abgeleitet die Flächenanforderungen über einen definierten Zeithorizont. Damit werden Vorgaben für ein Werk geschaffen, die als Basis für weitere unternehmerische Entscheidungen dienen. Die daraus resultierenden Maßnahmen werden zielgerichtet und zeitgerecht umgesetzt.

Unser Ergebnis ist eine Werksentwicklungsplanung unter Einbindung von Kapazitätssteigerungen, die in eine Masterplanung bezogen auf die Erweiterungsflächen mündet.

Einrichtungsplanung

Einrichtungen sind so individuell wie der Mensch selbst. Die Einrichtungsplanung stellt eine höhere Detaillierung der Werksentwicklung dar. Zur Prozessoptimierung entlang der Wertschöpfungskette betrachten wir Gebäude und Einrichtungen als Gesamtsysteme. Sowohl im Neu- als auch im Umbau sind die Ziele die gleichen –  eine Verbesserung der Organisationssturktur und damit die Optimierung der Durchlaufzeiten.

Auf der Basis erarbeiteter Konzepte sowie analysierter Daten entwickeln wir mit unseren Kunden gemeinsam die Planung des Werksgeländes. Anhand von Wertstromanalysen wird die Prozess- und Materialflussplanung umgesetzt. Daraufhin erfolgt die Flächenbedarfsplanung aus der die Flächenbilanz abgeleitet wird. Nach diesen eingehenden Analysen, die die Bedürfnisse wie Flächen und Maschinen konkretisieren, wird durch die MR Plan Group Experten ein Gesamtlayout auf CAD-Basis erstellt, welches die ideale Wertschöpfungskette wiederspiegelt. Mit Blick auf die Realisierung sind die entstehenden Planungsvarianten technisch und wirtschaftlich zu bewerten sowie Masterterminpläne für die definierten Varainten zu erstellen. Auf Wunsch übernehmen wir die Koordination der Realisierungsphase, damit unsere Kunden eine Ausstattung bekommen, die so individuell ist wie sie selbst.

Werkstattplanung

In der klassischen Werkstattfertigung, in der Maschinen und Arbeitsplätze verrichtungsorientiert in Werkstätten zusammengefasst werden, gilt es die Flexibilität, die Transparenz, die Wirtschaftlichkeit und Produktionsqualität im Auge zu behalten. In ihnen stecken meist besonders viele Potentiale, da dort in der Regel Kleinserien hergestellt werden und Wartungen stattfinden. Oftmals sind dies auch repräsentative Flächen, die ein höchstmaß an Nachhaltigkeit und Transparenz erfordern. 

Bei der Werkstattplanung steht im ersten Schritt die Beplanung der Abläufe im Mittelpunkt. Dafür ist festzulegen, wie die Material- und Informationsflüsse verlaufen. Die Logistik ist von der Ideal- zur Realplanung zu definieren und alle Haupt- und Nebenprozesse sowie deren Verkettung zu planen. Davon hängt in großem Maße die Flexibilität der Fertigung ab. Aber auch die Dimensionierung aller erforderlichen Flächen der Fertigung und Logistik spielen eine wesentliche Rolle. Einrichtung, Ausrüstung und der Personalbedarf ist festzulegen um auf der einen Seite die Produkt- und Prozessqualität sowie auf der anderen Seite die Wirtschaftlichkeit im Auge zu haben. Mit unserm langjährigen Erfahrungsschatz entwickeln und bewerten wir für unsere Kunden passgenaue Varianten bevor wir in die Umsetzung einsteigen.

Layoutplanung 2d/3d

Die Layoutplanung ist häufig ein Bestandteil der MR PLAN Group Leistungen, aber auch individuell nach den Kundenbedürfnissen können unsere Experten unterstützen. Eine komplette Projektbearbeitung, die die räumliche Anordnung von Objekten (Maschinen, Anlagen, Arbeitsplätze) in allen Bereichen eines Werkes in verschiedenen Granularitätstufen beinhaltet, ist möglich. Vom Werk-, Konzept-, Block- und Detaillayout erfolgen die Dokumentation in den kundenspezifischen Formaten, Maßstäben und Systemlandschaften. In 3D Ansichten sind verschiedenste Ansichten, Schnitte und Visualisierungen, bis hin zu animierten Filmen, möglich. Ein problemloser Wechsel zwischen 2D und 3D ist gewährleistet. Die gesamtheitliche Projektablage ermöglichen wir unseren Kunden in zentralen Cloud-Speichern für lückenlose Dokumentationen und stetigem Zugriff. Die Druchführung von Kollisionsprüfungen sowie Planunungen von BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) runden unsere Leistungen in der Layoutplanung ab.

Rufen Sie uns an

+49 (906) 7095-0

Schreiben Sie uns

Unternehmenszentrale

MR PLAN GmbH
Kaiser-Karl-Straße 5
86609 Donauwörth
Deutschland

Beijing / Berlin / Bremen / Donauwörth / Kecskemét / München / Stuttgart / Shanghai / Wolfsburg